<<
>>
Deutsch / TurkÇe

TİYATRO

“Ve sonra hayat başladı” - İsviçre-Türkiye arasında bir göç hikâyesi
Ursina Greuel’den

es spielen: Eleni Haupt, Beren Tuna, Monika Varga

Regie: Ursina Greuel
Kostüme: Cornelia Peter
Licht: Yahya Hazrouka
Oeil extérieur: Sibylle Burkart

Dauer: 60 Min.
eine Matterhorn Produktion in Koproduktion mit dem sogar theater Zürich

Das Stück ist zeitgleich zur Ausstellung entstanden. Es basiert auf Interviews, die Ayse Yavas und Gaby Fierz im Rahmen ihrer biografisch-fotografischen Recherche geführt haben.
Mutter, Tochter und Enkeltochter einer schweizerisch-türkischen Einwanderungsfamilie treffen sich vor einem Stapel Fotoalben und geraten ins Erzählen. Neben schönen und weniger schönen Erinnerungen kommen nach und nach auch Ängste, Wut und Hoffnungen auf den Tisch. Beim Erzählen nehmen die drei Frauen ganz unterschiedliche Perspektiven ein. Und sprechen zum ersten Mal Dinge aus, die sie lange für sich behalten haben.

Yani hep yakında döneceğinizi mi düşündünüz?
temelli, temelli, temelli.
O yüzden mi beni Türkiye’de okula başlattırdınız?

Ihr habt also immer gedacht, dass ihr bald zurückkehrt?
Immer immer immer.
Und darum musste ich die Schule in der Türkei beginnen?

sogar theater Zürich

Ayrıca sergizle eş zamanlı yaratılan, aynı adlıtiyatro oyununu kaçırmayın.

Mi 09.11.2022 19.00
Sa 12.11.2022 17.00
Do 17.11.2022 19.00
Mi 30.11.2022 19.00
Tickets: 044 271 50 71 / www.sogar.ch